Firmenqualifikation

Qualitätssicherungssystem der Fachabteilung Verkehrssicherung

Die Fachabteilung Verkehrssicherung im IVSt hat ein Qualitätssicherungssystem zur Zertifizierung von Fachfirmen für die Verkehrssicherung erstellt. Anforderungen und Prüfsystem sind im Leitfaden für den Nachweis der Qualifikation zur Sicherung von Arbeitsstellen an Straßen zusammengefasst. Den Leitfaden und einen Prüfantrag finden Sie im Menü 'Downloads'.

Dieses System bietet nach einheitlichen Regeln und Kriterien die Möglichkeit, Eignung, Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit für die verschiedenen Leistungsbereiche der Verkehrssicherung nachzuweisen.

Die Prüf-, Überwachungs- und Zertifizierungsgemeinschaft StrAus-Zert in Hagen ist mit der Prüfung und Zertifizierung betraut worden. Sie überwacht die Qualitätsstandards in allen Bereichen der Verkehrssicherung, hält sachverständige Prüfer vor und zertifiziert die Fachfirmen.

 

Module für die Qualifizierung

Das System umfasst mehrere Qualifikationsstufen (Module):

  • Grundmodul (allgemeine Arbeitsstellensicherung)
  • Modul Transportable Schutzeinrichtungen
  • Modul Vorübergehende Markierungen
  • Modul Transportable Lichtsignalanlagen

Zurzeit wird das Grundmodul für die Prüfung und Zertifizierung angeboten. Für die Spezialmodule erfolgt noch die Ausarbeitung von Anforderungen und Prüfkriterien.

 

Aktuelles

Der Startschuss für die Anwendung des Qualifizierungssystems wurde für fünf Fachbetriebe mit der Verleihung der Zertifikate am 16.03.2012 gegeben. Mittlerweile gehören nun 20 Unternehmen zur Liste der zertifizierten Firmen.

Weitere Prüfanträge befinden sich in der Bearbeitung.

Eine Liste aller zertifizierten Firmen finden Sie im Menü 'zertifizierte Firmen'.

 

Nach oben